Sprungziele
Seiteninhalt

Bündnis für Respekt im Landkreis Leer!

Landrat Matthias Groote ruft dazu auf, sich stärker für Werte wie Fairness und Toleranz einzusetzen.
Landrat Matthias Groote ruft dazu auf, sich stärker für Werte wie Fairness und Toleranz einzusetzen.

Landrat Matthias Groote ruft dazu auf, sich stärker für Werte wie Fairness und Toleranz einzusetzen. „Gerade in der heutigen Zeit erscheint mir das mehr und mehr wichtig zu werden – denn: Der Respekt voreinander nimmt nicht zu, er nimmt leider ab. Ein Blick in die Kommentarspalten der sogenannten sozialen Medien reicht, um zu erkennen: Es herrscht ein rauer Umgangston, die Sprache verroht, Hass und Hetze sind mittlerweile an der Tagesordnung“, so der Landrat.

Als Beispiel nennt der Landrat, dass Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei beschimpft, beleidigt und bedroht werden, im Internet und sogar im Einsatz, wenn sie anderen Menschen zur Hilfe eilen. Auch Ehrenamtliche wie Schiedsrichter oder Kommunalpolitiker sähen sich rüden Attacken ausgesetzt. „Diese Beleidigungen und Drohungen dürfen wir denen, die so reden, nicht durchgehen lassen. Dagegen müssen wir uns zur Wehr setzen, indem wir uns stark machen für Respekt und Toleranz – und dies auch öffentlich zeigen.“

Möchten Sie diesen Inhalt von https://www.youtube.com/ laden?


Deswegen möchte der Landrat zusammen mit Vertretern vieler gesellschaftlicher Gruppen ein breites Bündnis ins Leben rufen: gegen Hass und Hetze, für Respekt und Toleranz. Das „Bündnis für Respekt“ soll eine ideelle Initiative sein, die nicht nur für Solidarität mit Einsatzkräften wirbt, sondern sich generell für ein respektvolles Miteinander in der Gesellschaft einsetzt: in der Nachbarschaft, am Arbeitsplatz, im Verein und in den sozialen Medien.

Landrat Matthias Groote setzt vor allem darauf, dass sich Bürgerinnen und Bürger beteiligen: „Helfen Sie, die Botschaft des respektvollen Umgangs zu verbreiten, werben Sie für Toleranz und Fairness – und gehen Sie, gerade in den sozialen Medien, mit gutem Beispiel voran. Es wird Zeit für mehr Respekt!“

Machen auch Sie mit! Unterstützen Sie uns, tragen Sie die Botschaft in den sozialen Medien weiter!
Nach und nach werden wir dafür verschiedene Möglichkeiten anbieten.

https://www.facebook.com/LandkreisLeer
https://www.instagram.com/landkreis_leer/
https://twitter.com/Landkreis_Leer
https://www.youtube.com/playlist?list=PLVvLpfKWho6YUfC8u9afEz4sMN1pxEhFO
 

Botschaften zum Thema Respekt:

Toleranz und Respekt sind ein Fundament unserer Gesellschaft. Mit dem Bündnis für Respekt möchten Landrat Matthias Groote und der Landkreis Leer dafür ein Zeichen setzen und verschiedene Menschen zu Wort kommen lassen. In unserer Videoreihe erscheinen daher immer mittwochs und samstags Videostatements engagierter Menschen aus dem Landkreis Leer.

Freundeskreises Sukuta-MLL e.V.: Dr. E. Erbslöh

Dr. Eberhard Erbslöh ist Mitglied des Vorstandes des Freundeskreises Sukuta-Moormerland e.V.. Die Förderung der Bildung und Perspektiven für die Kinder und Jugendlichen in Gambia liegt ihm am Herzen. Seit dem Fühjahr 2020 besteht zudem eine Kooperation mit der Hochschule Emden-Leer und dem Förderverein "NEOW: Nachhaltige Entwicklung in Ostfriesland und der Welt e. V.". Was für Dr. Erbslöh Respekt bedeutet erzählt er im Video.

Möchten Sie diesen Inhalt von https://www.youtube.com/ laden?


Kultur tut Leer gut: Dr. Christine Hühns

Dr. Christine Hühns ist Mitbegründerin der Stiftung „Kultur tut Leer gut“ und organisiert den Lions-Musik-Preis. Warum ihr gerade der Respekt vor Musikern und Künstlern wichtig ist, erzählt sie im Video.

Möchten Sie diesen Inhalt von https://www.youtube.com/ laden?


Gemeindejugendring Rhauderfehn: Larissa Bluhm

Larissa Bluhm ist ehrenamtliche Vorsitzende im Gemeindejugendring Rhauderfehn. Was für sie am Ehrenamt wichtig ist und wo sie sich mehr Respekt und Toleranz wünscht, erzählt die 20 Jährige im Video.

Möchten Sie diesen Inhalt von https://www.youtube.com/ laden?

 NFV Ostfriesland: Johann Schön

Johann Schön ist 1. Stellvertretender Vorsitzender des niedersächsischen Fußballverbandes Ostfriesland. Warum er sich seit über 50 Jahren ehrenamtlich engagiert und was er unter Respekt versteht, erzählt er im Video.

Möchten Sie diesen Inhalt von https://www.youtube.com/ laden?