Sprungziele
Seiteninhalt

Rückblick

Besondere Veranstaltungen werden für Sie in unserem Rückblick zusammengefasst.

08.03.2019

»Ehrenamt macht richtig Bock«

Talkgäste und Zuschauer tauschten sich über „Junges Ehrenamt“ aus

Die Vereine im Landkreis Leer haben, ähnlich wie in der gesamten Bundesrepublik, Nachwuchssorgen im Ehrenamt. Die „Löppt!“-Talkshow hat diese zum Thema gemacht. Verwaltung, Vereine, Schulen und junge Menschen tauschten sich über die Problematiken und Ziele von jungem ehrenamtlichem Engagement aus. Rund 220 Zuschauer folgten der Einladung der Stabsstelle Ehrenamt des Landkreises Leer.

Podiumsdiskussion Ehrenamt - Sparkassenforum 27.02.2019 © J. Bambrowicz
Podiumsdiskussion Ehrenamt - Sparkassenforum 27.02.2019 © J. Bambrowicz
Podiumsdiskussion Ehrenamt - Sparkassenforum 27.02.2019 © J.Bambrowicz
Podiumsdiskussion Ehrenamt - Sparkassenforum 27.02.2019 © J.Bambrowicz

„Ohne Ehrenamt ginge in der Gesellschaft ein grundlegendes Element verloren“ machte Landrat Matthias Groote deutlich. Dieser Meinung stimmten auch die weiteren Gäste der Talkshow zu. Neben Groote nahmen Heinz Feldmann, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse LeerWittmund und Thorsten Thooren von der Kreishandwerkerschaft LeerWittmund Platz auf der Bühne des SparkassenForums in Leer. „Jemand der ein Ehrenamt ausübt tut etwas für sich selbst“ führte Thooren die Grundgedanken aller Talkgäste weiter aus. „Die Jugendlichen treten mehr in Kontakt, sind kommunikativer und ausgeglichener“ ist Feldmann überzeugt.

Agnes Ratering vom NABU Rheiderland führt an, dass nicht nur ältere Menschen, sondern auch Jugendliche in Vereinen „Leute kennen lernen und sich ein Stück weit heimatverbunden fühlen“. Neben Ratering vertrat Jasmin Sanders von den Malthesern die Vereins-Interessen. Sanders studiert soziale Arbeit und ist selbst seit vielen Jahren im Sanitätsdienst tätig. „Ich hab meine Studienwahl nur gefunden, weil ich zuvor bereits in diesem Bereich ehrenamtlich tätig war“.

„Löppt-Mitnanner!“, das Projekt der Stabsstelle Ehrenamt, soll junge Menschen fürs Ehrenamt begeistern und Nachwuchsproblemen entgegenwirken. 70 % aller Vereine im Kreisgebiet haben Nachwuchssorgen. „Es gilt das Ziel, kurzweilige Angebote für Jugendliche als Einstiegsfenster zu schaffen“, schlug Thooren als erste Gegenmaßnahme vor. „Die Vereine haben verständlicherweise den Wunschgedanken eines lebenslangen Mitglieds, doch man sollte die Jugendlichen langsam heranführen“.

„Flexible Zeiten, Kontakt zu Menschen und einen Mehrwert im schulischen Werdegang“ wünschen sich junge Schüler von einem Ehrenamt laut Omer Baktash. Der Geschäftsführer von „PRINOR Statistics & Consulting“ führt für den Landkreis Leer die sogenannten „Löppt-Workshops“ in Schulen zum ehrenamtlichen Engagement durch.

„Wir kommen auf die Jugendlichen zu und bauen Brücken – nur so können wir Schüler begeistern“, ist Torsten Janssen, Schulleiter der BBS II, von der Vorgehensweise überzeugt. An der BBS II werden knapp 1.000 Schüler an den Workshops teilnehmen. „Wenn wir auch nur 10 % dieser Schüler zum Ehrenamt bewegen können ist das eine unglaubliche Zahl“. Den Anfang der Workshopreihe machte das Schulzentrum Collhusen. „Bei den Löppt-Workshops haben sich ganz neue Ideen wie das Kümmern um Fundtiere oder auch die Restauration von Oldtimern entwickelt.“ zeigte sich Rainer Bruns, Schulleiter der Haupt- und Realschule, positiv gestimmt über die neuartige Denkweise der Schüler.

Weitere Informationen zu „Löppt-Mitnanner!“ unter www.loeppt-mitnanner.de.